Provenzalische Spezialitäten, die man im Leben unbedingt probiert haben muss!

Was gibt es Besseres, um die provenzalische Küche kennenzulernen, als seinen Einkaufskorb auf dem Markt oder direkt beim Erzeuger zu füllen? „Sind meine Tomaten nicht wunderschön?“ Hier spielen Tomaten die gleiche Rolle wie Olivenöl: Sie sind die Basis für nahezu alles. Folgen Sie diesen fünf Schritten, die Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Ratatouille darf man nicht verpassen

Tomaten sind in der Tat Grundlage des unverzichtbaren Ratatouille. Beim Rezept muss man nicht lange um den heißen Brei herumreden: Zucchini und Auberginen werden getrennt geschmort, dann kommen Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Pfeffer und eine hübsche Prise Thymian hinzu – für den echt provenzalischen Geschmack.
Nur wenige Schritte vom Club entfernt können Sie den Bio-Bauernhof Esclamandes kennenlernen, auf dem Cyprien Ihnen Ihren Korb mit köstlichem und frischem Bio-Gemüse füllt. Das kleine Extra: Der Bauernhof bietet für Kinder Kennenlern-Workshops zu Tieren und der Natur an.

Eine Pistou-Suppe – und sonst nichts!

Basilikum heben wir uns für die Pistou-Suppe auf! Und um die zu probieren, muss man nicht warten, bis es Winter wird. Puristen essen sie hier von Juli bis August … Man trinkt diese Suppe aus grünen Bohnen, Kartoffeln, Zucchini, Olivenöl und einigen Handvoll Hörnchennudeln! Kosten Sie, einfach köstlich …

Eines ist sicher: Damit Ihre Pistou-Suppe auch wirklich gelingt, benötigen Sie gutes Olivenöl. Also warum nicht einen Abstecher zur alten Olivenmühle von Partégal machen? Hier wird seit Generationen bestes Olivenöl hergestellt. Garantiert authentisch – und Neugierige werden eine Erkundung der Umgebung genießen.

Paradiesischer Genuss bei einer Pissaladière

Letzter Vorschlag: Warum nicht zu einem Glas Roséwein eine echte Pissaladière probieren? Manchmal nennt man sie auch die provenzalische Pizza, doch wir sind hier nicht in Italien: keine Tomaten, hier sind Zwiebeln Trumpf.
Doch Achtung: Auch Sardellen spielen – püriert als Pissalat – eine große Rolle, denn diese Soße ist die Grundlage der Köstlichkeit. Unser Tipp: Sie auf dem Markt kaufen und für eine Kostprobe mitnehmen. Und warum nicht Jérémie* fragen, unseren Kajak-Experten im Club, ob er Sie auf einen Ausflug mitnimmt? Dann können Sie sie mit den Füßen im Wasser genießen und den Sonnenuntergang beobachten …

*Auf Anfrage unter Tel. 06 67 03 38 84.

Other articles